Home Küchentipps Fleischersatz Soja Schnetzel: Für Bolognese, Chili & Co.

Fleischersatz Soja Schnetzel: Für Bolognese, Chili & Co.

Beitrag von Anna 15. Mai 2017
Soja Granulat von vantastic Foods

Soja Schnetzel und Granulat gehören zu den Basics der veganen Küche. Doch Anfänger wissen mit dem abgepackten, getrockneten Soja-Fleisch kaum etwas anzufangen. Wie man den Fleischersatz richtig zubereitet und daraus leckere Gerichte wie Chili sine Carne oder vegane Bolognese kocht, das erfährst du hier.

 

Vegan kochen mit Soja-Geschnetzeltem

Soja Schnetzel – ob fein granuliert, mittelgroß oder in groben Streifen – sind ein verarbeitetes Soja-Produkt aus Sojamehl und Wasser, das in seiner Form dem Hackfleisch nachempfunden ist. Der vegane Fleischersatz eignet sich wunderbar für Hackfleisch- und Bolognese-Saucen, Chili sine Carne, Gemüsefüllungen und mehr.

 

So geht’s: Einweichen und anbraten

Um die trockenen Schnetzel und Granulatkörner in einen saftigen, bissfesten Fleischersatz zu verwandeln, muss man diese lediglich in heißem Wasser für 5-10 Minuten einweichen und quellen lassen. Lieber zunächst etwas weniger Wasser verwenden und nach Bedarf nachgießen, bis die Schnetzel oder Granulatkörner das Wasser vollständig aufgesogen haben. Falls du einmal zuviel Wasser aufgießt, einfach alles über einem Sieb abseien. Danach kann es mit dem Braten und Kochen auch schon losgehen!

Genau wie bei tierischem Fleisch müssen die Geschmacksträger beim Soja-Fleisch erst noch hinzugefügt werden: Dies erreichst du, indem du das Soja-Fleisch mit Zwiebeln in Öl und Knoblauch (nach Gusto) anbrätst und mit frischen Kräutern, Gewürzen, Tomatenmark und anderen – je nach Gericht passenden – frischen Zutaten verfeinerst.

 

Chili con Carne geht auch vegan

„Chili sine Carne“ oder „non Carne“ nennen Veganer ihre Variante des traditionell feurig-scharfen Chili-Bohnen-Gerichtes aus den südlichen US-Staaten. Dabei greifen sie auf das praktische Soja-Fleisch in granulierter Form zurück. Zuvor eingeweicht, kommt es mit Zwiebeln, Tomatenmark, frischen Tomaten, Bohnen, Möhren, Paprika und Mais in die Pfanne und wird mit Gemüsebrühe und scharfer Chili-Gewürzmischung aufgekocht.

 

Vegane Bolognese mit Fleischersatz

 Auch der vermeintlich italienische Klassiker, der gar nicht aus Italien stammt, nämlich die „Spaghetti Bolognese“ lassen sich mit veganem Fleischersatz aus Soja perfekt imitieren. Dazu werden feine bis mittelfeine Soja-Schnetzel eingeweicht und mit Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl angebraten. Es folgen frische oder stückige Tomaten aus der Dose, Salz, Pfeffer und frische Kräuter. Ein veganes Aioli rundet die vegane Bolognese auf Soja-Fleischbasis ab.

 

Große Bandbreite: Würfel und Medaillons

Neben Soja-Granulat und Schnetzeln gibt es noch zahlreiche Varianten für den Fleischersatz, wie z.B. Medaillons und Würfel, die sich für Steaks, Schnitzel, Nuggets, Schaschlik und mehr verwenden lassen. Soja Fleischersatz findest Du in unserem Shop in allen Varianten:

 

 

Bildquelle:
Fotograf: Anna Engberg, Vegfoodlove.de

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar