Home Vegan im Alltag Und ob! Jetzt feiern wir Ostern vegan

Und ob! Jetzt feiern wir Ostern vegan

Beitrag von Anna 13. April 2017
Veganer Osterhase auf Wiese mit veganen Ostereiern

Bunt gefärbte Hühner-Eier und Schokoladen-Osterhasen – für die meisten deutschen Haushalte mit Kindern ist Ostern ohne Nest- und Eier-Suche undenkbar. Für Veganer muss das kein Grund sein, Ostern an den Nagel zu hängen. Ganz im Gegenteil: Im Folgenden gebe ich dir eine Menge Tipps, wie du mit deiner Familie auf erfinderische und kreative Art Ostern komplett vegan feiern kannst.

 

Vegane Alternativen für das Hühner-Ei

Ob hübsch geschmückte Osterzweige, im Osternest oder im frisch gebackenen Hefezopf – für das Hühnerei wie auch für die Schokolade zu Ostern gibt es viele vegane Alternativen: Es darf improvisiert und experimentiert werden. Vor allem aber gilt es, alte Traditionen bewusst zu brechen – und neue ins Leben zu rufen.

 

Dekorieren ohne Kompromisse

Pappeier und weißer OsterhaseWarum immer Hühnereier auspusten und bunt bemalen? Genauso gut kannst du auch Styropor-, Kunststoff- oder Pappmaché-Eier mit deinem Nachwuchs künstlerisch gestalten und an die Osterzweige hängen. Zusätzlicher Vorteil: sie sind weniger zerbrechlich und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: mit Wasserfarben, Stempeln oder Serviettentechnik beispielsweise.

 

Ostern vegan: Das Nest füllen

Wer sagt denn, dass unbedingt bunte, hart gekochte Eier das Nest schmücken müssen? Bunte essbare Farbtupfer zauberst du auch, indem du köstliche gesunde Rawfood Snacks aus Nüssen, Datteln und anderen rohköstlichen Zutaten in eine ovale Ei-Form bringst und in farbiges Glanzpapier wickelst. Gleiches gilt für selbst gemachte Schokoladen-Eier auf pflanzlicher Basis.

Vantastic Foods Osterhase und vegane Ostereier auf Wiese

Eine weitere Möglichkeit: vegane Oster-Süßigkeiten aus dem Handel. Wer die Etiketten von Oster-Naschzeug im Supermarkt studiert, findet mitunter milchfreie Produkte. Und natürlich hat auch unser Shop tolle vegane Alternativen für euch parat wie beispielsweise Marzipan-Eier, die Easter Bunny Nasch-Serie und fabelhafte große Schokoladen-Osterhasen:

 

Backen & genießen

Ein köstlicher Hefezopf darf zu Ostern nicht fehlen. Mit Mehl, Zucker, Hefe, Flüssig-Margarine und Pflanzenmilch lässt er sich ohne Probleme vegan zubereiten und schmeckt fantastisch. Statt hart gekochten Eiern gibt es Scrambled Tofu oder einen veganen Eier-Salat auf Tofu-Basis.

Ich hoffe, der Beitrag hilft dir in diesem Jahr dabei, Ostern vegan zu feiern. Wie du siehst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Nasch- und Gestaltungsalternativen. Wir freuen uns ganz besonders, wenn du uns im Kommentar berichtest, wie du Ostern vegan gefeiert hast!

 

Bildquelle:
Fotograf: Anna Engberg, Vegfoodlove.de

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar