Home Vegan im Alltag veganes Essen für unterwegs – vegane Snacks auf die Hand Teil1

veganes Essen für unterwegs – vegane Snacks auf die Hand Teil1

Beitrag von Andreas 15. Oktober 2017

Du bist auf Reisen oder beruflich unterwegs, für’s Frühstück war mal wieder keine Zeit. Langsam wird es Mittag, der Bauch fängt das Knurren an und verlangt nach Nahrung. Doch weit und breit ist nichts zum Essen in Sicht, kein Restaurant, kein Imbiss, kein Supermarkt und dann will man auch noch was veganes finden können? Was jetzt?

In diesem Artikel erfährst Du alles über veganes Essen für unterwegs, so musst Du bestimmt nicht mehr hungern.

_________________________________________________________________________

Unterwegs etwas veganes zum Essen zu finden ist in der Tat meist nicht ganz einfach. Natürlich gibt es inzwischen immer mehr veganes Streetfood oder andere Kleinigkeiten für zwischendurch, verlassen kann man sicher aber leider immer noch nicht darauf bzw. ist die Dichte an Ständen und Läden doch noch eher gering. Um dieser Problematik aus dem Weg zu gehen sollte man bevor es auf längere Reisen geht einfach ein paar Snacks vorbereiten und zum Selbstversorger werden. Natürlich bedarf es hierfür ein bisschen Planung im Voraus und auch Aufwand, dafür bist Du so garantiert immer auf der sicheren Seite, ganz Egal, ob auf Dienstreise im Auto oder einem Ausflug in den Bergen.

veganes Essen für unterwegs

Kumpir

… ist ein sehr beliebtes türkisches Fastfood, das sich auch bestens für unterwegs eignet. Kumpir ist im Endeffekt nichts anderes als eine große gebackene Kartoffel mit verschiedenen Toppings drauf. Einfach ein paar mehlig kochende Kartoffeln nehmen, im Ofen backen bis sie gar sind und anschließend das innere der Kartoffel mit einer Gabel lockern. Danach belegst Du die Kartoffel mit den Zutaten Deiner Wahl, wie beispielsweise Mais, Bohnen und Chilis. Was am Ende keinesfalls fehlen darf ist der geriebene Käse (Löffel nicht vergessen!)

Mehr über türkisches Spezialitäten findest Du in unserem Artikel “VEGAN TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER”.

Hot Dog

… hierzu muss man nicht mehr viel sagen, jeder kennt den amerikanischen Snack und Bruder vom klassischen Burger. Doch gerade für unterwegs bietet dieser sich optimal an. Auch die Zubereitung ist kinderleicht. Einfach ein veganes Würstchen nach Wahl nehmen, beispielsweise Hobelz Vegane Hot Dogs Chili, diese in ein Brötchen legen und ordentlich Senf, Ketchup, Mayo und Röstzwiebeln rüberkippen, fertig! Alles über das vegane Amerika findest du in unserem Artikel “VEGAN AMERIKANISCH: THE AMERICAN WAY OF VEGAN”.

Tornado Potatoe

… der Hingucker schlechthin. Die Tornado-Kartoffeln sind auf immer mehr Streetfoodständen zu finden, schmecken verdammt gut und schauen obendrein auch noch echt klasse aus. Der Kartoffel Snack ist aber auch ohne weiteres selber zu machen und perfekt für unterwegs. Am besten etwas längliche Kartoffeln nehmen, gründlich abwaschen und anschließend der Länge nach auf einem Holz- oder Metallspieß aufspießen. Nun nimmst Du ein Messer zu Hand und schneidest die Kartoffel rundum spiralförmig ein. Danach die Spiralen vorsichtig auseinanderziehen, dabei aber gut aufpassen, dass sie nicht auseinanderreißen. Auf einem Blech samt Backpapier streichst Du die Spieße nun ordentlich mit Öl ein (wer es gern scharf hat, nimmt am besten Chili-Öl) und würzt diese dann noch mit Salz, Pfeffer und Gewürzen Deiner Wahl, wie Paprika oder Curry. Zum Schluss die Kartoffeln bei ca. 200 ° C Umluft für ca. 30min knusprig backen.

Fazit

Dies war wirklich nur eine kleine Auswahl für veganes Essen für unterwegs, macht aber gleichzeitig deutlich, dass es wirklich nur ein bisschen Vorbereitung braucht und man sich nie wieder Sorgen machen muss, wenn der Magen mal wieder plötzlich das Knurren anfängt. Die Snacks packst Du wenn möglich in einen Wärmebehälter, damit Du auch später in den vollen Genuss kommst. Das tolle ist aber, dass die oben beschriebenen Köstlichkeiten auch kalt wirklich lecker sind. Im zweiten Teil zeigen wir Dir noch weitere praktische und schmackhafte Rezepte für unterwegs.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar